AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Teilnehmer an Veranstaltungen und Besteller von Weiterbildungsangeboten der Vogel Business Media GmbH & Co. KG

1. Zustandekommen des Vertrags, Zulassung

Maßgebend für das Rechtsverhältnis zwischen dem Teilnehmer / Besteller und der Vogel Business Media GmbH & Co. KG (im folgenden „VBM“ genannt) sind die nachfolgenden Allgemeinen Bedingungen in Verbindung mit dem Anmeldeformular. Die Anmeldung ist vom Teilnehmer / Besteller schriftlich per Online-Formular, Telefax, E-Mail oder Brief an VBM zu senden. Sie ist ein verbindliches Vertragsangebot, an das der Teilnehmer / Besteller bis zur Zulassung oder Absage durch VBM gebunden ist. Der Vertrag kommt zustande durch Übersendung der Auftragsbestätigung durch VBM. Ein Rechtsanspruch auf Zulassung besteht nicht.

2. Zahlungsbedingung

Die Gebühr wird nach Rechnungsstellung durch VBM in einem Betrag fällig. Die Rechnungen sind sofort nach Erhalt ohne Abzug zu bezahlen. Die Teilnahme an einer Veranstaltung / einem Weiterbildungsangebot ist nur nach erfolgter vorheriger Zahlung des Rechnungsbetrages möglich.

3. Stornierung

3.1 Stornierung von Veranstaltungen und Seminaren

Jede bestätigte Anmeldung ist verbindlich. Ein kostenfreier Rücktritt bei Normal- und Frühbucherpreisen ist bis zu 21 Tagen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Bei Buchung des Super-Early-Bird-Tarifs ist die Stornierung der Buchung nicht möglich; es ist in jedem Fall die volle Teilnahmegebühr zu bezahlen. Buchungen sind übertragbar. Stornierungen und Umbuchungen sind schriftlich VBM anzuzeigen.

3.2 Stornierung von Inhouse-Seminaren

Jede Bestellung ist verbindlich. Ein kostenfreier Rücktritt von Inhouse-Seminar-Buchungen ist bis 28 Tage vor Seminarbeginn möglich. Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Seminarbeginn werden 50% der Seminargebühr fällig, bei einem Rücktritt danach wird die volle Gebühr fällig.

3.3 Stornierung von Webinaren

Jede bestätigte Anmeldung ist verbindlich. Ein kostenfreier Rücktritt bei Normal- und Frühbucherpreisen ist bis zu 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Sollte der Teilnehmer an einem Termin der Webinarreihe verhindert sein, wird ihm die Aufzeichnung des Webinars zur Verfügung gestellt. Ein Anspruch auf Reduzierung der Teilnahmegebühr ergibt sich daraus nicht. Buchungen sind übertragbar. Stornierungen und Umbuchungen sind schriftlich VBM anzuzeigen.

4. Verschiebung und Absage von Veranstaltungen / Weiterbildungsangeboten

VBM ist berechtigt, Veranstaltungen / Weiterbildungsangebote aus wichtigem Grund abzusagen oder zeitlich zu verlegen, insbesondere bei unzureichender Teilnehmerzahl oder Absage bzw. Erkrankung der Referenten. Die Teilnehmer / Besteller werden hiervon umgehend schriftlich oder per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Bereits gezahlte Gebühren werden zur Teilnahme an anderen Veranstaltungen / Weiterbildungsangeboten gutgeschrieben oder zurückerstattet. Ein weiterer Schadensersatzanspruch besteht nicht, außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. VBM behält sich vor, gleichwertige Ersatzreferenten zu stellen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Gebühren.

5. Urheberrecht und Nutzungsrechte

Gemäß § 2 ff. Urheberrechtsgesetz sind Veranstaltungsunterlagen, Aufzeichnungen von Webinaren, Videos und Software urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung dieser Unterlagen oder von Teilen daraus liegen bei VBM oder deren Partner. Kein Teil dieser Unterlagen darf – auch nicht auszugsweise – ohne schriftliche Genehmigung der VBM in irgendeiner Form – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden. Veranstaltungsunterlagen dürfen von Teilnehmern nur persönlich und für ihre jeweilig berufliche Tätigkeit genützt werden. Gekaufte Aufzeichnungen von Webinaren und Videos berechtigen ausschließlich nur den Käufer die urheberrechtlich geschützten Inhalte für eigene berufliche Zwecke zu nutzen. Im Übrigen gilt Abs. 1 entsprechend.

6. Haftung

VBM haftet nur für von ihren Mitarbeitern vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden. Im Übrigen ist eine weitergehende Haftung durch VBM ausgeschlossen. VBM haftet nicht für Schäden infolge fehlerhafter Inhalte der Webinare, Videos, Vorträge und Unterlagen der Referenten von Veranstaltungen / Weiterbildungsangeboten von VBM und deren Partner.

7. Datenschutz

VBM schützt die personenbezogenen Daten des Teilnehmers / Bestellers und trifft alle erforderlichen Maßnahmen für dessen Sicherheit. Die Daten werden von VBM unter Beachtung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) sowie weiterer einschlägiger Datenschutzvorschriften zur Abwicklung, Betreuung und Auswertung der angebotenen Veranstaltungen / Weiterbildungsangebote und zum Zwecke der Optimierung des Veranstaltungs- / Weiterbildungsangebots erhoben und verwendet. Der Teilnehmer / Besteller kann die Nutzung seiner Daten für Zwecke der Information jederzeit schriftlich unter Angabe der vollständigen Adresse und des betreffenden Veranstaltungs- / Weiterbildungsangebots gegenüber der Vogel Business Media GmbH & Co. KG, Bereich Events, Max-Planck-Straße 7/9, 97082 Würzburg, E-Mail: annemarie.goldbecker@vogel.de widerrufen oder Adressänderungen vornehmen lassen.

8. Film und Fotorechte

VBM ist berechtigt, Fotografien, Film- und Tonaufnahmen von der Veranstaltung / dem Weiterbildungsangebot und den Teilnehmern anfertigen zu lassen und für Werbung oder Presseveröffentlichungen unentgeltlich zu verwenden.

9. Information zum Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

Die Europäische Kommission stellt unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit. Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

10. Schlussbestimmungen

Mündliche Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch VBM.

Ist der Teilnehmer / Besteller Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, wird Würzburg als Erfüllungsort und Gerichtsstand vereinbart.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Partner 2018

Aussteller 2018